zurück

LEADER-Region Taunus mit neuem Internetauftritt


Pünktlich zum Start der hessischen Landesgartenschau Bad Schwalbach am 28. April präsentiert sich die Tourismusregion Untertaunus erstmals mit einem gemeinsamen Internetauftritt: Unter www.dein-tag-im-taunus.de können sich Einheimische und Gäste ab sofort online über das Angebot der Region in den Bereichen Tourismus und Freizeit informieren. Der Clou dabei: Die User können ganz gezielt und individuell nach Ausflugsideen suchen, spezielle Filterfunktionen (z. B. Interessen, Aufenthaltsdauer und Aktionsradius) machen dies möglich. Verantwortlich für das eigens entwickelte Filterkonzept, Webdesign, Datenbankstruktur und die Programmierung der Website ist das Digitalteam von Bartenbach.

Der neue Internetauftritt ist die erste zentrale Maßnahme der „LEADER-Region Taunus“. Vor dem Hintergrund der Landesgartenschau in Bad Schwalbach vom 28.04. bis 07.10.2018 möchte die Stadt die damit verbundene erhöhte Aufmerksamkeit nachhaltig nutzen und den Auftritt und das Angebot der Tourismusregion Untertaunus professionalisieren. Gesagt, getan: Gemeinsam mit 12 benachbarten Kommunen hat Bad Schwalbach seit vergangenem Jahr als so genannte „LEADER-Region Taunus“ eine touristische Vermarktungsstrategie entwickelt. Erste zentrale Maßnahme ist der jetzt gelaunchte gemeinsame Internetauftritt der 13 beteiligten Gemeinden.

Das touristische Vermarktungskonzept ist ein Gemeinschaftsprojekt von drei Marketing-Unternehmen, die sich zu einer Bieter-/Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen haben: die BARTENBACH AG (Mainz), ift Freizeit- und Tourismusberatung GmbH (Köln) und die GRUPPE DREI GmbH (Villingen-Schwenningen). Alle drei verfügen über umfangreiche Erfahrungen und Referenzen in den Bereichen Tourismus/Marketing und überzeugten den Magistrat der Stadt Bad Schwalbach als Auftraggeber mit ihrem professionellen Gesamtkonzept. Bei der anschließenden Realisierung galt das Prinzip der Aufgabenteilung: Gruppe 3 und IFT übernahmen die Recherche des touristischen (Freizeit-)Angebotes und stellten den Content zusammen, Bartenbach war für die die technische Umsetzung des von der Europäischen Union finanziell unterstützten Projektes verantwortlich.
(15.05.18 / DIR)