Gestatten, COMPRIX-Finalist

Nach vier Jahren Wettbewerbspause hat die Bartenbach AG aus Mainz wieder am COMPRIX- Wettbewerb für kreative Healthcare-Kommunikation teilgenommen und sich gleich einen Platz unter den Finalisten gesichert. Mit der Teaser- und Relaunchkampagne für Kulzer ist die Mainzer Full-Service-Agentur nominiert in der Kategorie PM HCP 11 – Dental/Oral Care.

iBond 004 – Held im Anzug

Für den umfassenden B2B-Relaunch des Dentaladhäsivs iBond Universal von Kulzer entwickelte das Kreativteam von Bartenbach eine Multichannel-Kampagne mit Teaserphase und Relaunchkampagne. Grundlage war die Idee, den berühmten (fiktiven) Namensvetter James Bond in die Kampagne zu integrieren. Dazu verwandelte sich die Produktverpackung mal in einen Helden im Smoking, mal wurde der Umriss zur effektiven „Waffe“ in der Dentalpraxis. Entstanden sind eine Teaserkampagne mit Anzeigenmotiven, Advertorials und eine Teaser-Landingpage sowie die eigentliche Relaunchkampagne mit Produkt-Landingpage, Anzeigen, Online-Banner sowie haptischen Aktionsflyern und Gewinnspiel-Postkarten. Ergänzt wurde dies durch ein Produktmailing und eine Category-PR-Strecke bei einem Medienpartner. So gelang es, für ein Universalprodukt der Dentalbranche einen ansprechenden neuen Auftritt zu gestalten.

„Es war eine rundum gelungene Kampagne, die beim Kunden und den Dentalpraxen gleichermaßen gut ankam. Dass wir damit nun auch im Finale des COMPRIX-Wettbewerbs stehen, ist die Krönung des erfolgreichen Projekts“, sagt Tobias Bartenbach, CEO der Bartenbach AG. Er rechne sich gute Chancen auf einen der Gold Awards aus.

Auf der Shortlist des diesjährigen COMPRIX stehen insgesamt 190 Finalisten, davon nur drei in der Rubrik Dental/Oral Care. Die Gewinner der Gold Awards werden bei der COMPRIX-Preisverleihung am 16. September 2022 bekannt gegeben. Bei der letzten Teilnahme 2018 gewann die Bartenbach AG einen COMPRIX GOLD Award für die Organigami-Kampagne (Onkologie) für Sysmex.

Alle Finalisten 2022 sind hier aufgeführt: https://comprix.com/award/finalisten-3/

19.07.22/anwa

Download Pressemitteilung

ALLE NEWS