Stadtwerke Würzburg setzen auf Bartenbach

„Wir sprechen Stadtwerkisch“ – so zumindest könnte Bartenbach seine Expertise im Bereich Energieversorgung auf den Punkt bringen. Die Mainzer GWA-Agentur kennt den herausfordernden Markt der regionalen Versorger aus dem Effeff, arbeitet seit Langem für mehrere Stadtwerke im Bundesgebiet. Diese Kompetenz überzeugt und spricht sich herum: Neuester Kundenzugang sind die Stadtwerke Würzburg.

Nach einem Agenturscreening entschied sich das Tochterunternehmen der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH, kurz WVV, für Bartenbach. Auftrag ist der Launch der neuen Submarke WVV Energie, die aus der bisherigen Stadtwerke Würzburg hervorgeht und zur Dachmarke WVV gehört. „Unser Ziel ist ein prägnanter Markenauftritt aus einem Guss“, so die zuständige Projektmanagerin der Stadtwerke Würzburg, Verena Dürr.

An den ersten Projekten wird bereits gearbeitet, Ergebnisse werden dann Ende dieses Jahres sichtbar sein: Zu den Agenturaufgaben zählen die Finalisierung der neuen Positionierung WVV Energie, das passende Kommunikationskonzept mit anschließender Umsetzung sowie die Entwicklung des neuen, an die Dachmarke angelehnten Erscheinungsbildes inklusive Logo/Wort-Bild-Marke. Außerdem erhält Bartenbach den Auftrag zur werblichen und kommunikativen Unterstützung des Energiebereichs der WVV.

Mit einem einheitlichen Markenauftritt wollen Agentur und Kunde Bekanntheit und Image des Energiebereichs steigern. Verantwortlich auf Agenturseite sind Björn Scheidel (Senior Account Manager) und Verena Menzel (Executive Creative Director), auf Kundenseite Verena Dürr und Theresa Seufert (Projektmanagement & Produktentwicklung Energie). (09.08.21/ANWA)

 

ALLE NEWS