Auf dem Weg zu einer Arbeitgebermarke - ZukunftsentscheidendEmployer Branding

Marke ist nicht gleich Marke

In der klassischen Markentheorie unterscheiden wir zwischen Unternehmensmarke und Produkt- bzw. Leistungsmarke eines Unternehmens. Wer es schafft, daneben eine starke Arbeitgebermarke aufzubauen, macht sich für bestehende/potenzielle Mitarbeiter attraktiver, kann dem Fachkräftemangel entgegenwirken und gewinnt innere Stärke, z. B. durch Wissensaufbau dank niedriger Fluktuation.


Prozesse


Unternehmensmarke

Einheitliches, öffentliches Bild an Mitarbeiter, Anteilseigner und Kunden

Produkt-/Leistungsmarke

Adressierung an Absatzmarkt und Differenzierung zur Konkurrenz

Arbeitgebermarke

Konkretisiert Kernelemente der Unternehmensmarke in Bezug auf die Arbeitswelt

Unternehmensmarke

1. MARKENSTATUS

Erhebung des Status Quo, Innensicht der Marke, Wettbewerbsbeobachtung

2. POSITIONIERUNG

Überprüfen, Brandstory, Markensteuerrad und Markenleitbild entwickeln

3. ZIELGRUPPEN

Definieren, Segmentieren, Priorisieren, Analysieren

4. CI/CD-OPTIMIERUNG

Finalisierung des visuellen Markenauftritts

5. MASSNAHMENPLAN

Erarbeitung der einzelnen Maßnahmen und Botschaften

Prozess Arbeitgebermarke

1. MARKENSTATUS

Erhebung des Status Quo, Bestandsanylse, Touchpoint-Analyse, Wettbewerbsvergleich, SWOT

2. POSITIONIERUNG

Schärfung der Arbeitgeber-Markenpositionierung, Herausarbeiten des USP & RTB

3. BOTSCHAFT

Segmentierung nach Zielgruppen (Insight-Generierung und Entwicklung spezifischer Botschaften)

4. KAMPAGNENENTWICKLUNG

Entwicklung einer Kreativ-Idee und eines Design-Konzeptes auf Basis des bestehenden Corporate Designs

5. MASSNAHMENPLAN

Entwicklung einer Maßnahmen-Matrix anhand relevanter Touchpoints

Unsere Leistungen


BERATUNG

Für Ihre Employer-Brand-Strategie:
Bartenbach als ganzheitlicher Berater für die Arbeitgebermarkenstrategie: 360° von der Entwicklung bis zur Realisierung (z. B. Expert Review, Workshops, Audits/Benchmarking)

ANALYSE

Für Ihre Bestandsaufnahme:
Wir als Partner zur Erhebung des Status Quo (z. B. Mitarbeiterbefragung, Zielgruppenanalyse, Analyse der Innen- und Außenkommunikation als Arbeitgeber, Benchmark)

TOUCH POINTS

Für Ihre Präsenz:
Entwicklung Ihres ganzheitlichen Auftritts als Arbeitgeber (z. B. Human Resources Management, Intranet/Blog/Mitarbeitershop, Karriereportal, Homepage/Microsites, Videos und Apps, Newsletter, Mitarbeitermagazin, Digitale (HR-) Präsentationen, Personalentwicklung, Event/Messe und Academy, Feel-Good-Management)

CONTENT

Für Ihre Kommunikation:
Wir schaffen gemeinsam erlebbare Inhalte (z. B. Storytelling/PR, Inhouse-Redaktion, Infografiken, Whitepaper, Videos, Blog/Intranet, Media/Social Media)

REICHWEITE

Für Ihre Mitarbeiter und Bewerber:
Wir sorgen für passgenaue Rekrutierung und Bindung (z. B. Media, Optimierung SEO/SEA, Mitarbeiter als Influencer, Identifikation, Arbeitgebermarkenbekanntheit, optimierte Rekrutierung)

Vorteile der Arbeitgebermarke

GEWINNUNG VON MITARBEITERN

Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber, Senkung Personalbeschaffungskosten

Passendere Bewerber finden

 

MITARBEITERBINDUNG

Steigerung der Loyalität, Senkung der Fluktuationsrate

Identifikation mit Arbeitgeber, höherer ROI

Bindung von Know-how

 

UNTERNEHMENSMARKE

Steigerung Marktpräsenz, Verbessertes Unternehmensimage

Gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit

 

UNTERNEHMENSKULTUR

Gesteigerte Produktivität, besseres Betriebsklima

Senkung der Krankheitstage, Sichtbarkeit/Leben von Werten

 

ERGEBNIS

Mitarbeiter-Commitment, Kostensenkung, Steigerung der Arbeitsqualität

MOTIVATION

Derzeitige Mitarbeiter halten, potenzielle Mitarbeiter anziehen

 

ERFOLG

Wirtschaftlicher Nutzen durch geringe Fluktuation, geringen Krankenstand und höhere Leistung sowie Produktivität der Mitarbeiter

 

DIFFERENZIERUNG

Gegenüber dem Wettbewerb, der potenzielle Mitarbeiter mit gleichförmigen Formulierungen anspricht ("Führendes Unternehmen sucht leidenschaftlichen MItarbeiter mit Teamgeist.")

 

STRAHLKRAFT

Starke Arbeitgebermarke kann positiven Einfluss auf Image der Unternehmensmarke haben

 

UNTERNEHMENSKULTUR

Positiver Effekt auf Unternehmensgröße, Mitarbeiterbindung und Leistungsmotivation